Hauptmenu:
SCG - Home
Start Termine Links Kontakt
Mitglieder
Unsere Sponsoren
Gartenbau Heller
Frapack
Sponsoren der Kegelabteilung
Haberecker Heizungsbau
Aktuell
Niederlage für SCG-Kegler zum Rückrundenauftakt (by Tina)


Zum Beginn der Rückrunde ging es für den SCG zum Auswärtsspiel gegen den Tabellensiebten Spitze Langenzenn. Durch eine vermeidbare Niederlage (2:6 / 3079:3105) blieben die Punkte bei den Gastgebern.

Bereits im Startpaar geriet der SCG ins Hintertreffen. Radina gelang mit 2:2 (529:525 LP) mit dem letzten Wurf noch ein glücklicher Punktgewinn, aber auf den Nebenbahnen erreichte Bretzner nach Problemen im Abräumen nur 479 LP und unterlag mit 1:3 nach Sätzen. Im Mittelpaar setzte sich Langenzenn weiter ab. Zwar erzielte Jugendspieler Haßler gute 505 LP, verlor aber trotzdem mit 1:3 nach Sätzen. Ebenfalls mit 1:3 hatte Pemsel (497 LP) das Nachsehen. Vor dem Schlusspaar führten die Gastgeber folglich mit 3:1 und 72 Holz. Im Schlussdurchgang startete Bettkober furios mit 165 LP und brachte den SCG fast im Alleingang wieder auf 23 Holz heran. Doch schon auf der nächsten Bahn stellten die Gastgeber den ursprünglichen Abstand wieder her. Dann musste auch noch Nowak nach 2 Bahnen (242 LP) verletzt ausgewechselt werden. Auf den letzten beiden Bahnen versuchten Bettkober und der ebenfalls leicht angeschlagene Haas noch einmal alles, doch am Ende rettete Langenzenn 26 Holz Vorsprung ins Ziel. Das Duo Nowak/Haas unterlag dabei mit 2:2 (502:530 LP), nur Bettkober konnte mit Tagesbestleistung von 567 LP noch einen weiteren Mannschaftspunkt für den SCG gewinnen. Am Ende stand eine knappe und vermeidbare 2:6 (3079:3105) Niederlage zu Buche. Großschwarzenlohe liegt trotzdem weiterhin auf Platz 2 in der Tabelle und hat am kommenden Samstag die DJK Abenberg zu Gast.

02.12.2018, 18:22 Uhr
 (by Helmut)


Wir sind tief betroffen und nehmen in stiller Trauer Abschied von unserem Sportkameraden Bernd Banaczek


Er wir uns unvergessen bleiben

18.11.2018, 17:32 Uhr
Erfolgreicher Vorrundenabschluss für SCG-Kegler (by Tina)


Zum Ende der Vorrunde stand für den SCG das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SKC Cadolzburg an. Die Männer um Kapitän Stöhr lösten diese Aufgabe souverän und gewannen ungefährdet mit 6:2 (3122:3031).

Im Startpaar sah es zunächst nicht nach einem so deutlichen Erfolg aus. Nowak erzielte mit 544 LP zwar das beste Tagesergebnis auf Seiten der Heimmannschaft und gewann gegen Bär klar mit 4:0 (544:496). Doch auf den Nebenbahnen lief es genau umgekehrt. Pemsel verlor die beiden ersten Durchgänge noch unglücklich, am Ende ging das Duell mit 4:0 in den Sätzen eindeutig an den Tagesbesten bei Cadolzburg, denn Knöchel erreichte 552 LP. Diesen Rückstand von 16 LP holte das Mittelpaar aber rasch auf. Radina hatte sein Duell schon nach 3 Durchgängen für sich entschieden - am Ende hieß es 3:1 und 526:515 LP. Bretzner gewann mit seinem 4:0 (510:460) nicht nur für den 3. Mannschaftspunkt, sondern sorgte auch für einen 45 Holz Vorsprung für den SCG. Das Schlusspaar gab diesen Vorsprung dann auch nicht mehr aus der Hand. Zwar musste sich Bettkober auf der letzten Bahn noch abfangen lassen und unterlag bei Satzgleichstand knapp mit 523:526 LP. Doch Haas ließ gegen Zimmermann nichts mehr anbrennen, gewann mit 4:0 (535:482), und brachte den souveränen Heimsieg mit 6:2 und einem Mannschaftsergebnis von 3122 LP sicher nach Hause.

Damit glückte dem SCG ein erfolgreicher Vorrundenabschluss. Zur Halbzeit liegt die Mannschaft mit 11:7 Punkten im vorderen Mittelfeld und kann damit einigermaßen beruhigt Weihnachten feiern. Vor der Winterpause stehen aber noch 2 Rückrundenspiele in Langenzenn und zu Hause gegen Abenberg auf dem Programm.

18.11.2018, 10:58 Uhr
SCG-Kegler chancenlos beim Tabellenführer (by Tina)


Zum Spitzenspiel in der Bezirksliga Süd-West traten die SCG-Kegler beim ESV Ansbach-Eyb an. Gegen den Tabellenführer war der SCG am Ende chancenlos und verlor mit 2:6 (3133:3377).

Im Startpaar konnte der SCG die Partie zunächst ausgeglichen gestalten. Radina erzielte sehr gute 585 LP und gewann den ersten Punkt. Auch Nowak lag in seinem Duell gut im Rennen, musste auf der dritten Bahn aber verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Zusammen mit Ersatzmann Steinhilber unterlag das Duo mit insgesamt 521 LP gegen den Tagesbesten Schmidt (594 LP). Im Mittelpaar fiel dann die Entscheidung. Jugendspieler Haßler erwischte einen rabenschwarzen Tag, blieb bei 446 LP hängen und verlor neben dem Mannschafszähler auch 115 Holz im Gesamtergebnis. Bretzner kam nach überragendem Start (162 LP) auch nicht über 541 LP hinaus und verlor mit 1:3 Sätzen. Damit lag Ansbach schon uneinholbar mit 3:1 und 187 Holz in Führung. Im Schlusspaar verlor Stöhr (479 LP) dann mit 0:4 Sätzen; lediglich Treibenreif gelang mit 561:560 LP bei 2:2 nach Sätzen noch ein weiterer Punktgewinn. Am Ende gewannen die nachwievor ungeschlagenen Gastgeber verdient mit 6:2 und bauen damit die Tabellenführung weiter aus.

Am nächsten Wochenende steht das Verfolgerduell gegen den Tabellennachbarn SKC Cadolzburg an. Mit dann voraussichtlich wieder komplettem Kader hofft der SCG auf eigenen Bahnen die kleine Niederlagenserie zu stoppen.

11.11.2018, 18:46 Uhr
SCG-Kegler verspielen Tabellenführung (by Tina)


Nach nur 1 Woche mussten die Bezirksliga-Kegler des SCG die Tabellenführung wieder abgeben. Gegen FK Markt Erlbach 1 hatten die Groß‘loher auf den eigenen Bahnen unerwartet deutlich mit 2:6 (3127:3201) das Nachsehen.

Im Startpaar sah es zunächst noch gut aus für die Heimmannschaft. Zwar unterlag Bretzner trotz knapp besserer Holzzahl (552:548 LP) seinem Gegner mit 1:3 Sätzen. Aber Nowak konnte mit sehr guten 567 LP und 2,5:1,5 für den Ausgleich sorgen. Zudem führte der SCG mit 20 Holz im Gesamtergebnis. Aber im Mittelpaar kippte das Spiel zugunsten der Gäste. Stöhr erwischte einen rabenschwarzen Tag, blieb bei 471 LP hängen und verlor mit 1:3 (471:494 LP). Ebenfalls 1:3 unterlag auf den Nebenbahnen Pemsel. Da er mit 511:563 LP zudem 52 Holz abgeben musste (Bahnrekord für Dirk Menge auf Bahn 2 mit 171 LP), führte Markt Erlbach vor dem Schlußdurchgang mit 3:1 und 55 Holz. Das SCG-Duo konnte im 1. Durchgang zunächst leicht aufholen, doch spätestens nach einem weiteren Bahnrekord (H. Reizammer mit 174 LP auf Bahn 1) war die Vorentscheidung gefallen. Am Ende unterlag Radina mit 2:2 (501:544); Treibenreif gelang mit 2:2 (525:501) zumindest noch ein wenig Ergebniskosmetik. Das Endergebnis lautete 2:6 (3127:3201.

Nach einem spielfreien Ferienwochenende steht für den SCG in 2 Wochen das Spitzenspiel beim neuen Tabellenführer ESV Ansbach-Eyb an.

28.10.2018, 11:09 Uhr
SCG-Kegler stürmen an Tabellenspitze (by Tina)


In der letzten Woche musste der SCG gleich zweimal in der Bezirksliga Süd/West antreten. Zunächst stand am Dienstag das Nachholspiel gegen Auf geht’s Heideck 2 an, und am Samstag ging es zu BWH Langenzenn 2. Da beide Spiele gewonnen wurden, liegt der SCG jetzt mit 9:3 Punkten sogar an der Tabellenspitze.

Im Nachholspiel am Dienstag Abend legte bereits das Startpaar den Grundstein zum Sieg. Christian Treibenreif und Rainer Nowak erzielten jeweils 560 LP und gewannen Ihre Duelle ungefährdet mit 4:0. Mit 100 Holz Vorsprung ging das Mittelpaar auf die Bahn, doch hier gingen beide Punkte an die Gäste. Das Duo Radina/Pemsel erzielte zwar gute 541 LP, unterlag aber bei 2:2 nach Sätzen knapp gegen den besten Gästespieler Heckl. Bretzner blieb bei nur 498 LP hängen und verlor mit 1:3 nicht nur den Mannschaftspunkt, sondern auch 45 Holz. Vor dem Schlusspaar war das Spiel beim Stand von 2:2 und nur noch 51 Holz Vorsprung wieder eng. Aber die SCG-Spieler blieben ruhig, und gewannen beide direkten Duelle mit 3:1. Haas erzielte insgesamt 541 LP und Bettkober 535 LP, so dass auch die 2 verbleibenden Punkte für das bessere Gesamtergebnis mit 3235:3124 auf das Konto des SCG gingen und der 6:2 Erfolg gefeiert werden konnte.

Das Auswärtsspiel bei BWH Langenzenn stand unter keinem guten Stern. Gleich mehrere Ausfälle machten keine große Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis. Deshalb wählte Kapitän Oswald Stöhr eine ungewohnte Aufstellung, um möglichst schon im Start- und Mittelpaar die 4 Punkte für ein Unentschieden einzufahren. Und dieser Plan ging tatsächlich auf. In 2 knappen Duellen holte sich der SCG im Startpaar die ersten beiden Zähler. Nach jeweils 2:2 in den Sätzen gewann Nowak knapp mit 495:485, und auch Stöhr siegte mit 528:518. Im Mittelpaar war es nicht ganz so spannend. Treibenreif siegte mit Tagesbestleistung von 558 LP mit 3:1. Mit 546 LP (3:1 nach Sätzen) gewann auch Neuzugang Radina in seinem ersten kompletten Spiel für den SCG sein Duell. Mit bereits 4 Mannschaftspunkten war dem SCG das Unentschieden sicher, doch die zu diesem Zeitpunkt 80 Holz Vorsprung erschienen zu wenig, um auf mehr hoffen zu dürfen. Das Schlusspaar der Gastgeber erwischte jedoch einen rabenschwarzen Tag und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Ersatzmann Steinhilber erzielte zwar nur 457 LP und verlor sein Duell mit 1:3. Er gab aber auch nur 54 LP ab und beseitigte mit 2 Neunern hintereinander im Abräumen kurz vor Schluss die letzten Zweifel am Großschwarzenloher Überraschungssieg. Da auf den Nebenbahnen Bretzner sein Duell sogar mit 507:497 gewinnen konnte, fiel der Sieg mit 7:1 (3091:3055) sogar noch unerwartet deutlich aus. Als Belohnung haben die SCG-Kegler mit diesen 3 Siegen aus der perfekten englischen Woche mit nun 9:3 Punkten sogar die Tabellenführung in der Bezirksliga Süd-West übernommen.

21.10.2018, 11:21 Uhr
SCG-Kegler besiegen Tabellenführer (by Tina)


Am 4. Spieltag in der Bezirksliga Süd/West konnten die SCG-Kegler dem Tabellenführer die erste Niederlage beibringen. Gegen TSG Geslau-Buch am Wald gelang auf den eigenen Bahnen ein unerwartet deutlicher 7:1 Erfolg.

Im Startpaar verlief das Spiel zunächst noch völlig ausgeglichen. Zwar erwischte Nowak einen rabenschwarzen Tag, erzielte nur 490 LP und unterlag 1:3. Doch das Duo Radina/Pemsel kam zusammen auf 537 LP und holte mit 3:1 den ersten Mannschaftspunkt für den SCG. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gäste im Gesamtergebnis knapp mit 5 LP in Front. Das änderte sich aber im Mittelpaar. Sowohl Stöhr (539 LP) also auch Bretzner (544 LP) erzielten ihr jeweils bestes Saisonergebnis, siegten in den Duellen 3:1 bzw. 4:0, sicherten die Mannschaftspunkte zwei und drei für den SCG, und drehten den knappen Rückstand in einen komfortablen Vorsprung von 99 Holz. Mit diesem Polster im Rücken ließen die beiden Schlusskegler des SCG auch nichts mehr anbrennen. Kapitän Treifenreif haderte zwar etwas im Abräumen, kam am Ende aber dennoch auf sehr gute 563 LP und holte mit 4:0 nach Sätzen den vierten Mannschaftspunkt. Bettkober musste gegen den besten Gästekegler Schuhmacher (539 LP) da schon härter um den Sieg kämpfen. Doch am Ende erzielte er mit 570 LP sogar Tagesbestleistung und siegte mit 3:1 nach Sätzen, so dass am Ende ein unerwartet deutlicher 7:1 Heimerfolg gegen die bis dato verlustpunktfreien Gäste gefeiert werden konnte. Damit kletterte der SCG auf Platz 3 in der Tabelle und hat mit nur noch einem Punkt Rückstand sogar Tuchfühlung zum Tabellenführer.

Unter der Woche steht am Dienstag für den SCG das Nachholspiel vom 3. Spieltag gegen Auf geht’s Heideck an, bevor es am Samstag zum Auswärtsspiel nach Langenzenn geht.

15.10.2018, 13:22 Uhr
Ausgeglichener Saisonstart für die SCG-Kegler (by Tina)


Nach 3 Spieltagen haben die SCG-Kegler einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto und belegen in der Bezirksliga Süd/West aktuell mit 3:3 Punkten den dritten Platz.

Das Auswärtsspiel gegen DJK-KC Mitteleschenbach wurde auf den Bahnen in Abenberg ausgetragen. Die SCG-Kegler kamen gleich sehr gut in die Partie. Sowohl Bettkober (555 LP) mit 2:2 und dem um 13 Holz besseren Einzelergebnis, als auch Nowak (560 LP) mit 3:1 holten jeweils den Mannschaftspunkt für den SCG. In der Mittelpaarung zog Bretzner (499 LP) mit 0:4 den Kürzeren, während Treibenreif mit einer starken Tagesbestleistung von 593 LP und einem 3:1 den dritten Mannschaftspunkt für den SCG sicherte. Vor dem Schlussdurchgang führte der SCG mit 3:1. Auch beim Gesamtresultat lagen die Gäste mit 37 Holz in Front.

Haas (550 LP) konnte durch ein 2:2 in seinem Duell dank der besseren Holzzahl (+14) den vierten Punkt für den SCG holen. Stöhr (498 LP) hatte beim 0:4 keine Chance und musste seinen Zähler abgeben. Leider verlor er zudem 66 Holz auf seinen Kontrahenten, so dass die Partie nach Duellen zwar mit 4:2 an den SCG ging, aber die Gastgeber sicherten sich hauchdünn die zwei noch ausstehenden Punkte für das bessere Gesamtresultat (3270:3255). Somit war das 4:4 Unentschieden perfekt.

30.09.2018, 10:41 Uhr
Achtung Spielverlegung ! (by Helmut)

Das Heimspiel der 1. Mannschaft gegen Heideck 2 wurde auf
DIENSTAG, den 16.10. Beginn 19:00 Uhr
verlegt
15.09.2018, 10:33 Uhr
Saisonstart am 11.09.2018 (by Helmut)


Jetzt geht´s endlich wieder los.

Das erste Spiel in der neuen Bezirksliga Süd/West wird gleich auf den Heimbahnen gegen Spitze Langenzenn ausgetragen.

Spielbeginn 19 Uhr
Zuschauer reichlich erwünscht !!

29.08.2018, 16:28 Uhr