Hauptmenu:
SCG - Home
Start Termine Links Kontakt
Mitglieder
Unsere Sponsoren
Gartenbau Heller
Frapack
Sponsoren der Kegelabteilung
Haberecker Heizungsbau
Aktuell
SCG-Kegler zu Fünft zu Sieg und Vizemeisterschaft (by Tina)


Die Bezirksliga-Kegler des SCG hatten zum Saisonabschluss noch einen Doppelspieltag zu absolvieren. Zunächst stand das Auswärtsspiel beim SKC Cadolzburg auf dem Programm, bevor 2 Tage später auf eigenen Bahnen das Nachholspiel gegen den Meister vom ESV Ansbach-Eyb anstand.

Verletzungs- und krankheitsbedingt konnte der SCG nur mit 6 Mann in Cadolzburg antreten. Dennoch hatte sich die Mannschaft vorgenommen, den einen noch für Platz 2 nötigen Punkt einzufahren. Im Startpaar sorgten dann Bretzner mit 3:1 (555:514) und etwas überraschend auch Youngster Haßler (2:2/526:519) für die ersten beiden Punktgewinne. Das Mittelpaar hatte zu Beginn Probleme und verlor jeweils Satz 1. Doch nach deutlicher Steigerung konnte zunächst Treibenreif mit 2:2 (552:537) das Duell für sich entscheiden. Und auch Radina konnte mit neuer persönlicher Bestleistung von 609 LP letztlich noch souverän einen weiteren Mannschaftspunkt holen. Mit dem 4:0 Zwischenstand war das Minimalziel „Unentschieden“ schon erreicht, doch nun wollte der SCG natürlich auch den Sieg. Stöhr konnte dazu nichts mehr beitragen, nachdem er sich beim Einspielen verletzte und passen musste. Somit lag es an Bettkober, den Sack zuzumachen, was dieser dann auch mit 3:1 (558:544) tat. Zwar gingen die 2 Punkte für das bessere Gesamtergebnis nach dem Ausfall von Stöhr klar an die Gastgeber (3128:2800), doch dank der 5 Punktgewinne aus den direkten Duellen gelang dem SCG das Kunststück, die Partie trotzdem quasi zu Fünft mit 5:3 Mannschaftspunkten zu gewinnen.

Mit der Vizemeisterschaft in der Tasche begrüßte Großschwarzenlohe dann die bereits als souveräner Meister feststehende Mannschaft des ESV Ansbach-Eyb zum Nachholspiel und Saisonabschluss in der Waldhalle. Im Startpaar konnte der SCG das Spiel noch offen gestalten. Zwar erwischte Bretzner einen rabenschwarzen Tag und verlor 1:3 (468:527). Doch Jugendspieler Haßler bestätigte mit 527 LP seine gute Form und siegte mit 3:1 nach Sätzen. Das Mittelpaar hatte dann aber komplett verwachst. Treibenreif erzielte sein schlechtestes Saisonergebnis (484 LP) und unterlag 0:4. Ähnlich erging es Radina, der mit 507 LP über 100 Holz weniger als noch 2 Tage zuvor erzielte und sein Duell ebenfalls verlor (1:3 nach Sätzen). Die Schlussspieler der Gäste ließen dann auch nichts mehr anbrennen. Bettkober gewann zwar 2 Sätze, doch mit 524:527 LP ging auch dieser Punkt an Ansbach. Haas erzielte mit 542:529 LP sogar das bessere Ergebnis, doch nach Sätzen hatte er mit 1,5:2,5 das Nachsehen. Somit ging das bedeutungslose „Spitzenspiel“ am Ende klar mit 1:7 (3052:3132) verloren, doch die Freude über die Vizemeisterschaft konnte das nicht trüben. Denn bei der knappen Personaldecke und zusätzlich so vielen Ausfällen und Verletzungen im Laufe der Saison war das weit mehr als man unter diesen Bedingungen erwarten durfte.

25.03.2019, 08:59 Uhr
Ergebnis Kreismeisterschaft 2019 
18.02.2019, 09:55 Uhr