Hauptmenu:
SCG - Home
Verein Termine Links Kontakt Impressum
Terminvorschau
Fr, 13.10.2017
  • Kabarett mit Stephan Bauer
Heute
Download
Mitglieder
Unsere Sponsoren
Gartenbau Heller
Frapack
Chronik
Chronologische Übersicht
40 Jahre SCG

1974 Die Geburtsstunde des SCG schlug am 13. Januar 1974 in der Gaststätte Haußner. Großschwarzenlohe. 21 anwesende Gründungsmitglieder wählten einstimmig Werner Krügel zum l. Vorstand. Die Aufbauphase konnte beginnen mit der Erstellung und Inbetriebnahme des ersten Spielfeldes (Braun-Wiese) für die Fußballabteilung. Es begannen Freundschaftsspiele durch eine Privatmannschaft und der Aufbau von Jugendmannschaften.

1975 Gründung der Gymnastikabteilung. Erwachsenen- und Kindergymnastik in der Schulturnhalle Röthenbach/St. Wolfgang. Anpachtung des derzeitigen B-Platzes (Schrödel-Wiese) für die Fußballer. Schaffung von Umkleide- und Duschgelegenheiten im gemeindeeigenen "Glockenhäuschen". Start der l. Fußballmannschaft in der C-Klasse Jura Nord.

1976 Benutzung der Schulturnhalle in Wendelstein durch Gymnastik- und neugegründete Tischtennisabteilung. Aktivitäten einer Trimm-Trab-Gruppe. Provisorische Flutlichtanlage für Trainingsbetrieb der Fußballer wird errichtet. Reservemannschaft der Fußballer nimmt den Spielbetrieb auf.

1977 26. November Einweihung der "Waldhalle". Sportliche Nutzung durch den SCG mit folgenden Abteilungen: Fußball, Gymnastik, Tischtennis, Turnen und Volleyball. "Tag der offenen Tür" und Sportschau des Vereins mit Riesenerfolg.

1978 Im April entsteht die Kegelabteilung durch Fusion mit Kegelclub "SKK Rot-Weiß Sorg". Gründung einer Tanzsportabteilung.

1979 Erstellung eines zweiten Spielplatzes auf dem Freigelände (jetziger A-Platz). In Eigenleistung entsteht die sogenannte "Walhalla" am Sportgelände.

1980 Rücktritt von Gründungsvorstand Werner Krügel aus beruflichen Gründen. Übernahme der Vereinsführung durch sogenannten "Viererrat": Günter Blei. Rudolf Kierner, Günter Lutz und Gerd Pfaffenritter. Kontaktaufnahme zu den "Warley-Stars" in England. Erster Besuch des SCG mit 34 Jugendspielern sowie Betreuern. Erweiterung des sportlichen Angebots im Verein durch Gründung Ski- und Wandergruppe.

1981 Errichtung der noch im Betrieb befindlichen Flutlichtanlage. Erweiterung und Ausbau der "Walhalla". Erster Gegenbesuch der "Warley Stars". Am 5. September ein attraktives Großereignis beim SCG. Der Verein stellt sein Gelände zur Verfügung und der "Ballonfahrverein von Tucher e.V. Nürnberg" veranstaltet eine Wettfahrt bei der 17 Heißluftballone an den Start gehen. Mit Unterstützung des Veranstalters übernimmt der SCG an 10 Verkaufsständen die Bewirtung von Hunderten von Besuchern.

1982 Im Januar übernimmt Norbert Heindl als l. Vorstand die Vereinsführung. Neugegründete Schachabteilung nimmt den Spielbetrieb auf. Verhandlungen mit der Gemeinde bezüglich endgültiger Besitznahme des vorhandenen Sportgeländes. Am 30.04.1982 erscheint das erste "SCG-Rundschreiben" als Mitteilungsblatt für alle Vereinsmitglieder. Erste Bandenwerbung am Sportgelände entsteht. Die Tanzsportgruppe löst sich auf.

1983 Durch Pacht- und Kaufverträge gelangt der SCG endgültig in den Besitz des Sportgeländes. Fertigstellung von Drainage, Anlage und Umzäunung der Sportplätze, l. Fußballmannschaft gewinnt die Ortsmeisterschaft.

1984 "10 Jahre SCG" mit offiziellem Festprogramm in der Zeit vom 14. -21. Juli. Einweihung der Anlage unter Schirmherrschaft des damaligen Bundestags-vizepräsidenten Richard Stücklen. Fußballspiel der Meisterschaftself des l. FCN aus den Jahren 61 und 68 gegen AH des SCG. Kegler erzielen im Rahmen des Jubiläumsprogramms ein achtbares Ergebnis gegen die Bundesligakegler von "Gut-Holz" Nürnberg.

1985 Am 3. Juli Eröffnung einer SCG-Geschäftsstelle. Aufstieg 2. und 3. Herrenkegelmannschaft in die nächsthöhere Spielklasse. Gute Ergebnisse für SCG-Turnerinnen bei Jugend- und Schülermeisterschaft 1985 des Turngaues Schwabach in Roth.

1986 Am 17. März übernimmt Rainer Herrmann die Vereinsführung. Im November erscheint Heft l von "SCG Aktuell" als regelmäßig aufgelegte Vereinszeitschrift. Aufstieg der l. Mädchenmannschaft Tischtennis in die Mittelfrankenliga und Wahl zur "weiblichen Mannschaft des Jahres" im Markt Wendelstein.

1987 Sieben SCG-Turnerinnen nehmen am Deutschen Turnfest in Berlin teil. Aufstieg der Kegler l. Herrenmannschaft in die Kreisklasse Schwabach-Fürth. Planung für Erstellung von Tennisplätzen läuft an. 5-tägige Hüttentour der Ski- und Wandergruppe auf der Reiteralpe.

1988 2. Tischtennis-Damenmannschaft gewinnt den Kreispokal. Partnerschaftsclub "Warley Stars" in England ernennt alle SCGler zu Ehrenmitgliedern des englischen Clubs. Erstmaliger Kontakt von 22 SCG-Fußballern mit Sportlern von "Union Schiedlberg" in Österreich. 16. Oktober erfolgreiche Teilnahme von jungen SCG-Tumerinnen am Mannschaftswettkampf "Gerätturnen im Verein".

1989 Deutsch-jugoslawisches Keglertreffen beim SCG am 22.04. Sonderheft von "SCG-AKTUELLl" informiert über Kegelbahnneubau durch SCG-Kegelabteilung. Offizielle Übernahme von vier neuen Kunststoffbahnen bei gleichzeitigem Erweiterungsanbau der "Waldhalle" im September. Erneute erfolgreiche Teilnahme mit l. Plätzen beim Gerätwettkampf (siehe 1988) durch SCG-Tumerinnen.

1990 Deutsches Turnfest vom 27.05. - 03.06. mit Teilnahme von SCG-Turnmädchen. Erfolgreiche Beteiligung der Tischtennisjugend bei Kreismeisterschaften in Nürnberg. Als einziger Verein im Turngau Schwabach nimmt der SCG mit seiner erfolgreichen Mädchenmannschaft an den Bezirksmeisterschaften teil und belegt den 3. Platz.

1991 Gründungsversammlung der Tennisabteilung am 13. September. Fritz Weymann wird erster Abteilungsleiter der Tennisabteilung. Sepp Dorner wird "Deutscher Meister" im Versehrtenkegeln. Inbetriebnahme der SCG-Geschäftsstelle im Kegelbahnnebenraum am l. Oktober.

1992 Fritz Weymann in Generalversammlung am l. April zum neuen l. Vorstand gewählt. Fertigstellung von Sanitäranlagen bei der "Walhalla". l. Damenmannschaft der Kegler schafft Aufstieg in die Bezirksliga A Süd und l. Herrenmannschaft steigt in die Bezirksliga B Süd auf. Fußballer l. Mannschaft feiern Aufstieg in die B-Klasse Jura Nord nach 17 Jahren C-Klassenzugehörigkeit! 27. Juni Freigabe der m Rekordbauzeit neu erstellten Tennisplätze. Erfolgreiches Abschneiden von SCG-Sportlern bei Tischtennis-Kreismeisterschaft.

1993 Offizielle Einweihungsfeier der Tennisanlage am 12. Juni. Herausragende Platzierungen der SCG-Turnmädchen bei den Gaumeisterschaften Turnen in Hilpoltstein. 4. Herrenmannschaft der Kegler erringt Meisterschaft und steigt in F-Klasse auf. Tina Stöhr wird Bezirksmeisterin von Mittelfranken bei der Kegel-B-Jugend weiblich. Zwei 2. und ein 3. Platz für die Tischtennisjugend bei Kreismeisterschaften Nürnberg-Süd.

1994 Am 13. Januar des Jahres besteht der SCG seit 20 Jahren! Jugendbasketballtraining wird aufgenommen. Am 5. und 6. Februar richtet die Tischtennisabteilung das l. Kreisjahrgangsturnier für Mädchen und Jungen im Kreis Nürnberg aus. Hervorragendes Abschneiden von SCG-Buben in der AK II und III bei diesem Turier. In der Zeit vom 30.07. - 05.08. kommt es zu einem erneuten Besuch der "Warley Stars" beim SCG. Bei den Gaumeisterschaften im Gerätturnen stehen junge SCG-Sportlerinnen 6 x auf dem Treppchen. Teilnahme der SCG-Turnerinnen am Deutschen Turnfest in Hamburg. Anschließend erfolgreiches Abschneiden im Mannschaftswettbewerb der Turnerinnen in Hilpoltstein. Aufstieg der 4. Herrenkegelmannschaft von der "P" in die "E" Klasse. "D" und "E" Fußballjugend erringt Gruppenmeisterschaft.

1995 Erfolgreiches Abschneiden der SCG-Turnerinnen bei den Gaumeisterschaftsbereichsranglistenturnieren. Kreismeisterschaften der Jugend, vom SCG ausgerichtet, verlaufen wieder sehr erfolgreich. E-Fußballjugend I ist Gewinner ihres jährlich veranstalteten Turniers um den Schwarzachpokal. Laufend tritt die Ski- und Wandergruppe mit gut organisierten Veranstaltungen in Erscheinung. Die Tennis-Jungsenioren steigen in die 3. Kreisklasse auf.

1996 Acht junge Sportlerinnen aus den Bereichen Kegeln und Turnen werden im Landkreis für ihre Siege im Kreis und Bezirk geehrt. Nach Qualifikation im Regionalentscheid fahren SCG-Turnerinnen zu den "Bayerischen Meisterschaften". Wiederholung der guten Erfolge der Turnerinnen auch bei den Gaumeisterschaften des Jahres 1996. Jubiläumsbesuch (20 Begegnungen!) im Juli durch die "Warley Stars". Richtfest beim Neubau der Tennishalle mit Vereinslokal. Am 28. September Beginn des Spielbetriebes in der Halle. Ein neuer erfolgreicher Abschnitt in der Vereinsgeschichte nimmt seinen Anfang.

1997 Der SCG erhält für seine unter geschulter Aufsicht abgehaltenen Gymnastikkurse vom Deutschen Turnverband das Prädikat "Pluspunkt Gesundheit DTB" verliehen. Bei den Bezirksmeisterschaften der Behinderten und Versehrten erzielt Sportkegler Josef Dorner den 3. Platz und qualifiziert sich als Sieger der Bayerischen Meisterschaft für die Deutsche Meisterschaft, bei der er im Endergebnis einen guten 5. Platz belegt. Und wieder platzieren sich SCG-Turnmädchen des SCG auf vorderen Plätzen bei den Gau-Einzelmeisterschaften. Ein trauriges Ereignis überschattet den Juni. Der Verein nimmt Abschied vom verstorbenen früheren Club-Meisterspieler und aktivem Gründungsmitglied des SCG Sportfreund Helmut Hilpert. Ein Großereignis stellt die offizielle Einweihung der Tennishalle und Vereinsgaststätte u.a, durch Landrat Herbert Eckstein dar. Vordere Plätze für Tischtennismädchen und -jungen bei den Kreismeisterschaften der Jugend des Kreises Nürnberg-Süd.

1998 Gaumeisterschaften im März mit bereits schon traditionell gutem Abschneiden der SCG-Tummädchen. Anläßlich des Sommersportfestes am 4. Juli begrüßt der Sportverein sein 1000. Mitglied. Die l. Fußballmannschaft verzeichnet ihren bisher größten Erfolg. Nach gewonnenen Relegationsspielen steigt sie in die "Kreisliga Jura" (vorm. A-Klasse) auf und kann sich dort auf einem Mittelplatz der Tabelle behaupten. Nach den beiden Wendelsteiner Großvereinen "FV und "TSV wird der SCG somit zur "Dritten Kraft" im Fußballgeschehen der Großgemeinde. Die Volleyballabteilung bietet "Beachvolleyball" an. Ein Festabend bildet den Höhepunkt des 20jährigen Bestehens der überaus erfolgreichen Kegelabteilung. Bei den Tischtenniskreismeisterschaften errangen vor allem die jüngeren Altersklassen überragende Erfolge für den SCG.

1999 Der SCG hat im Januar ein Vierteljahrhundert Vereinsgeschichte hinter sich. Ein Ereignis, welches am 2. Juli 1999 im Rahmen eines Festabends und anschließendem Sommerfest entsprechend gewürdigt wird. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Herbert Eckstein und Bürgermeister Wolfgang Kelsch richteten Repräsentanten aus Politik, Sport und Gesellschaft ihre Grußworte an den SCG und würdigen die Leistungen des jüngsten Wendelsteiner Sportvereins.
Die erste Fußballmannschaft des SCG wird nach ihrem letztjährigen Aufstieg zur Mannschaft des Jahres der Marktgemeinde Wendelstein gewählt. 2. Fahrt der Ski- und Wandergruppe nach St. Christina, Grödnertal (Südtirol), die Kinder fahren wie gewohnt nach Alpbach.Die Tischtennisabteilung stellt mit David Lunz den Erstplatzierten in der Nordbayerischen Rangliste (Schüler). Die 1. Damenmannschaft der Kegler steigt in die Regionalliga auf. Aufstieg der AH-Fussballer in die Kreisklasse.Die Tennis-Junioren werden Meister in der Winterrunde und in der Medenspielrunde.

2000 Die Skifahrer sind wieder in Alpbach und St. Christina. Die 2. und 3: Damenkegelmannschaften steigen in die Bezirksliga A bzw. Kreisklasse auf, die 3. Herrenmannschaft muss in die B-Klasse absteigen. 20 Jahre Partnerschaft mit den Warley Stars aus Brentwood (England). Patricia Sedlacek gewinnt die Gaumeisterschaft beim Turnen (Kinder). Die AH-Fussballer müssen wieder absteigen. Nachdem sich auf der Jahreshauptversammlungkein Mitglied bereit erklärte in die Verantwortung zu gehen, stellt sich Fritz Weymann bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung nochmals zur Verfügung.

2001 Die Kegelabteilung feiert den feiert den Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga A, sowie seine Kreismeister Erika Grau, Julia Fuchs und Oswald Stöhr, in diesem Jahr sind 12 Kegelmannschaften am Start. 10 Jahre Spielbetrieb der Tennisabteilung mit 6 Mannschaften. Verleihung der Goldenen Ehrennadel des Bayerischen Turnverbandes an unsere Übungsleiterin Brigitte Beck. Die Basketballabteilung tritt zur neuen Saison erstmals mit zwei Mannschaften an. Schöne Tage verbringen die Skifahrer wiederum in St. Christina und Alpbach.

2002 Fritz Weymann erklärt sich ein letztes Mal bereit und wird einstimmig zum 1. Vorstand gewählt. Uli Wieser führt Walking beim SCG ein. Ursel Sedlacek und Simone Wendland haben ihre Übungsleiterausbildung abgeschlossen. Im März findet unter der Leitung von Ulrike Wieser das erste Wellness-Wochenende in Langlau statt, das zehn Jahre lang von vielen Damen gerne angenommen wird. Die 1. Herrenmannschaft der Kegler wird Meister und steigt in die Bezirksliga auf, auch die 2. Mannschaft der Herren erringt die Meisterschaft und steigt in die Bezirksliga B auf. Heidi Christ-Dorner erreicht den 2.Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Versehrtenkegeln. Erika Grau wird wieder Kegelkreismeisterin. Die Tennis-Damen 30 steigen in die Bezirksklasse auf. Die 1. Fussballmannschaft muss nach 4 Jahren in die Kreisklasse absteigen. Die Tischtennisabteilung stellt erstmals wieder 2 Herrenmannschaften. Die Basketballer steigen in die Kreisliga auf. Die Wanderer sind mit 30 Teilnehmern im Stubaital, die jugendlichen Skifahrer wieder, wie auch in den kommenden Jahren in Alpbach. Der Rohbau des Fussballtraktes wird abgeschlossen.

2003 Die 1. Herrenmannschaft der Kegler setzen ihre Erfolgsserie fort und steigen in die Bezirksoberliga auf. Die Tennisabteilung hat nun 142 Mitglieder und stellt 8 Mannschaften, von denen die Herren 30 und die Knaben in der Winterrunde den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen. Die erste Fußballmannschaft steigt wieder in die Kreisliga auf. Die JFG Schwarzachtal wird aus den Vereinen SCG, TSV Kleinschwarzenlohe und TSV Kornburg gegründet. Dort spielen die jugendlichen Fußballer ab der U 13. Die Wanderer sind erneut im Stubaital. Der Fussballtrakt wird von Fritz Weymann in Anwesenheit von Landrat Herbert Eckstein und Bgm. Wolfgang Kelsch eingeweiht; hervorzuheben ist, dass das Bauwerk ohne Zuschüsse aus Eigenmitteln bestritten wurde.

2004 Nach 12 jähriger Amtszeit stellt sich die Vorstandschaft bestehend aus Fritz Weymann, Josef Reißmann und Klaus Frasunkiewicz nicht mehr zur Verfügung. Zur Anerkennung erhalten sie jeweils die goldene Ehrennadel des Vereins. Fritz Weymann wird auf Grund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Zum neuen 1. Vorstand wird Peter Schmidt gewählt.Die Wandergruppe verbringt eine gemeinsame Woche auf der griechischen Insel Samos.Melanie Hass wird wird Juniorenkreismeisterin im Kegeln. Erste Oldienight in Sigi`s Stodl dies wird für die nächsten Jahre eine beliebte und gut besuchte Veranstaltung.Die AH-Mannschaft gewinnt den Wendenpokal.

2005 Die 2. Jungenmannschaft-Tischtennis wird Meister und steigt auf, die 2. und 3. Herrenmannschaften der Kegler müssen absteigen. Die erste Tennis-Ladies-Night wird gespielt. Dieses Turnier entwickelt sich zu einer festen und im Landkreis sehr beliebten Veranstaltung. Die Tennis Herren sowie die Bambinis sind aufgestiegen. Die Wanderer erkunden die türkische Halbinsel Bodrum. Die Fussballer scheitern in der Relegation zur Bezirksliga. Die AH gewinnt wiederholt den Wendenpokal und organisiert die dazugehörige 20-Jahrfeier im Stodl.

2006 Gründung der ersten Mädchenfussballmannschaft. Die Tischtennis-Herrenmannschaft sowie die Jungen 1 steigen auf. Viola Peters hat den Übungsleiterschein erworben und betreut nun die Mutter- und Kind-Stunde. Christian Treibenreif erreicht den 1. Platz bei den Kegelbezirksmeisterschaften. Leider müssen die Kegeldamen aus der Regionalliga absteigen. Gerhard Denzler erhält die Ehrennadel des Bayer. Landessportverbandes für seine 20 jährige ehrenamtliche Tätigkeit. Die SCG-Wanderer sind in diesem Jahr auf der Insel Rhodos. Erstmals gibt es Dauerkarten für die Fussballspiele der ersten und zweiten Mannschaft.Die Vorstandschaft bestehend aus Peter Schmidt, Bernd Langer und Rainer Häusler wird einstimmig wiedergewählt.

2007 Die 1. Fussballmannschaft steht seit dem 3. Spieltag auf dem ersten Platz der Kreisliga und steigt unter ihrem Trainer Ralf Neubauer als Meister erstmals in die Bezirksliga auf. Die Tennis-Herren 50 steigen in die Kreisklasse 2 auf. Erstes Men`s Double-Night-Turnier der Tennisabteilung. Heidi Christ wird bayerische Kegelmeisterin bei den Versehrten. Das 20. Zeltlager in Folge der Tischtennisjugend findet statt. Die Basketballer steigen in die Bezirksklasse auf. Ivan Saenko, DFB-Pokalsieger mit dem Club ist Stargast beim Sommerfest. Erster Kabarettabend des Vereins in der Waldhalles, Klaus-Karl Krauss begeistert vor ausverkauftem Haus. Der Verein ist das 1. Mal beim Wendelsteiner Weihnachtsmarkt vertreten.

2008 Die bisherige Vorstandschaft stellt sich erneut zur Verfügung und wird wiedergewählt. Die 1. Fussballmannschaft unter ihrem Trainer Ralf Neubauer errecht als Aufsteiger den 2. Platz und steigt damit direkt in die Bezirksoberliga auf. Die 1. Herrenmannschaft der Kegler steigt in die Regionalliga auf und wird Mannschaft des Jahres der Gemeinde Wendelstein, die 2. Mannschaft stiegt in die Bezirksliga B auf. Heidi Christ verteidigt ihren Titel als Bayer. Meisterin, Ossi Stöhr wird Kreismeister der Senioren A im Kegeln. Die F-Jugend-Fussballer werden Meister. Die Tennisabteilung organisiert die erste Jugendfahrt, diese ging nach Hamburg. Erstmals ist der SCG nun auch am Sorger Weihnachtsmarkt beteiligt.

2009 Die AH-Fussballer gewinnen den Wendenpokal. Die 1. Fussballmannschaft muss aus der Bezirksoberliga absteigen, die 2. Mannschaft steigt erstmals in die Kreisklasse auf. Die 1. Mannschaft der Keglerinnen steigt aus der Bezirksliga ab. Die Tennis-Herren 40 steigen in die Kreisklasse 2 auf.

2010 Die Basketballabteilung hat großen Zulauf und zählt nun über 50 Mitglieder. Die Kegeldamen steigen wieder in die Bezirksliga auf. Den Tennis-Herren 50 gelingt nach ihrem letztjährigen Abstieg ungeschlagen der Wiederaufstieg in die Kreisklasse 2. Die 1 . Fussballmannschaft steigt aus der Bezirksliga ab.
Ein Teil der Terrasse des Sportheims wird überdacht. Liane Steinhilber wird für ihr langjähriges, erfolgreiches Wirken im Verein mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Die Ehrung nimmt Landrat Herbert Eckstein vor. Bei der Jahreshauptversammlung wird Peter Schmidt wieder zum 1. Vorstand gewählt, neuer 2. Vorstand ist nun Rainer Häusler, 3. Vorstand Nils Mehnert.

2011 Die Basketballer steigen in die Bezirksklasse auf. Die 1. Fussballmannschaft steigt nach erfolgreicher Relegation wieder in die Bezirksliga auf, die „Zweite“ muss nach der Relegation wieder in die A-Klasse absteigen. Die Tennisabteilung feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Die Tennis-Herren 40 steigen in die Kreisklasse 1 auf, die Bambinis werden Meister. Bei den Keglern müssen die 1. Damen, sowie die 1. und 2. Herrenmannschaft absteigen. Auf der der Terrasse des Sportheims wird nach großzügigen Spenden eine Lounge eingerichtet. Dieter Steinhilber wird aufgrund seines langjährigen, ehrenamtlichen Engagement zum Ehrenmitglied ernannt. Mit über 800 Gästen in der umgerüsteten Tennishalle verbucht der SCG beim Auftritt von Michl Müller seine bisher größte und erfolgreichste Veranstaltung.

2012 Über 50 Teilnehmerinnen beim 1. Fitnesstag der Gymnastikabteilung. Lukas Schenk gewinnt die Tennis-Junioren-Landkreismeisterschaft. Die AH-Fussballer werden Meister und steigen in die Kreisklasse auf. Die 2. Fussballmannschaft schafft den Wiederaufstieg in die Kreisklasse. Die U17-Fussball-Juniorinnen werden Bezirkspokalsieger. Die 2. Herrenmannschaft der Kegler schafft den Wiederaufstieg in die Bezirksliga B. Die bisherige Vorstandschaft wird wiedergewählt.

2013 Die als Aufsteiger gestarteten AH-Fussballer werden wieder Meister und steigen somit in die Kreisliga auf. Die 1. Mannschaft der Fussballer steigt aus der Bezirksliga ab. Das Mitteilungsheft „SCG-Aktuell“ erscheint erstmals in Farbe.

2014 Verein: 40 Jahre SCG! In der gut besetzten Waldhalle fand die Jubiläumsfeier unter Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste statt. Peter Schmidt erhält die Bürgermedaille der Gemeinde Wendelstein für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit beim SCG. Nach 10jähriger Amtszeit stellt sich Peter Schmidt als Vorstand nicht mehr zur Verfügung. In der JHV wird Peter zum Ehrenmitglied ernannt. Nils Mehnert, Rainer Häusler und Dirk Welter werden als neue Vorstände gewählt.Tennis: Herren 40/I steigen in der Winterrunde in die Bezirksliga auf.Herren 40/II steigen in die Kreisklasse 2 auf. Die "Lady's-Night" wird zum 10. Male beim SCG ausgerichtet. Fußball: Opcic/Ulhaas wird das neue Trainergespann der Herrenmannschaften.

2015 Der Sommer wird genutzt und der Außenbereich des Sportheims von vielen fleißigen Helfern renoviert. Neuer Anstrich, neue Beete– nach 20 Jahren war es Zeit. Unsere Fußballer steigen in einem dramatischen Relegationsspiel wieder in die Bezirksliga auf und der SCG stellt damit erneut die erfolgreichste Fußballmannschaft der Marktgemeinde Wendelstein. Die Tennisabteilung des SCG erlebt einen neuen Mitgliederboom und feiert im Sommer gleich drei gewonnene Titel: Die Herren 40/1 und die Knaben 14 steigen in die Bezirksklasse auf, die Herren 50 in die Kreisklasse 1. Das Sommer-Spezial-Ticket der Turn-und Gymnastikabteilung hat sich endgültig etabliert und lockt viele Sportler in den Sommerferien zum SCG.

2016: Die Vorstandschaft des SCG wird unverändert wieder gewählt. Liane Steinhilber wird wegen ihrer langjährigen Verdienste um den SCG zum ersten weiblichen Ehrenmitglied ernannt. Unsere Fußballer müssen leider erneut aus der BL in die Kreisliga absteigen. Die Tennisabteilung kann 4 Meistertitel verzeichnen: Die Juniorinnen 18 steigen in die Bezirksklasse 1, die Herren 50 in die Bezirksklasse und die Herren 55 sogar in die Bezirksliga auf. Die Knaben 16 wurden (obwohl im Schnitt erst 14 Jahre alt) zum 3. Mal in Folge Meister der Kreisklasse 1. Die Tischtennisherren steigen in die Kreisliga 3 auf. Die Basketballer und Kegler halten sich in der BOL.